Zu den Inhalten springen

Fake News entdecken (Vorschau)


Bürgerakademie

Über diesen Workshop

Wenn Sie irgendwann merken sollten, dass im Netz weniger Bullshit und vor allem weniger Fake News die Runde machen, dann liegt das auch an Tania Röttger. Sie ist jeden Tag damit beschäftigt, im Netz nach erfundenen Meldungen zu suchen und diese richtig zu stellen. Die Journalistin leitet das Team "CORRECTIV.Faktencheck" von CORRECTIV, sie ist so etwas wie der Libero im Netz und zeigt Ihnen gern, wie sie selbst das Wahre vom Unwahren trennen können. In ihrem Workshop zeigt sie, wie man Desinformation und Fake News erkennt und sich selbst zum Faktenchecker machen kann. Wer den Workshop absolviert hat und das Erlernte vertiefen möchte, kann anschließend an einem Webinar teilnehmen, in dem an Beispielen das Wissen angewendet wird.


Jedes Kapitel des Workshops bietet

  • ein Tutorial
  • Aufgaben für die Teilnehmer
  • eine Zusammenfassung des Kapitels mit ergänzenden Materialien als Download
  • ein Forum, in dem die Teilnehmer sich über den Inhalt des Workshops austauschen können

Das erwartet Sie in der Vorschau

Kapitel 1: Einführung (06:40 min, kostenlos)

Das erwartet Sie im Workshop

Kapitel 1: Einführung (06:40 min)

Kapitel 2: Warum Desinformation ein Problem ist (04:50 min)

Kapitel 3: Wie Desinformation finden? (05:52 min)

Kapitel 4: Das Fact-Checking (04:47 min)

Kapitel 5: Quellen (06:26 min)

Kapitel 6: Statistiken (04:14 min)

Dozentin

Course Staff Image #1

Tania Röttger

Tania Röttger befasst sich seit ihrem Berufseinstieg mit Fakten. Für die "Request Initiative" half sie NGOs in London dabei, sich mithilfe von Auskunftsrechten Informationen zu beschaffen. Zurück in Deutschland stellte sie eine Urteilsdatenbank zum Presserecht für "Netzwerk Recherche" und "CORRECTIV" zusammen. Sie ist Co-Autorin eines Ratgebers zu Auskunftsrechten und gibt Workshops zu diesem Thema. Von Januar 2016 bis Dezember 2017 volontierte sie bei "CORRECTIV". Danach fing sie im Faktencheck-Projekt von "CORRECTIV" an, das sie inzwischen leitet. Das "Medium Magazin" wählte sie 2018 zu den Top-30-Journalisten bis 30.

Einschreiben