Zu den Inhalten springen

Wie viele Details ein Text braucht


Bürgerakademie

Über diesen Workshop

Texte sollen anschaulich sein, und dafür brauchen sie Details. Aber wie viele? Und welche? Ein einziges sprechendes Detail kann einem Text Tiefe, sogar: einen ganz anderen Rahmen geben, die Überfrachtung mit der Beschreibung von Farben, Gerüchen, Bewegungen kann ihn ersticken. Wie anschauliche Details ein abstraktes Thema zum Leben erwecken, einen Menschen unvergesslich machen, genau das Maß an Gefühlen wecken, das der Leser braucht, um sich Zusammenhänge zu merken, erklärt Sonja Zekri. Die Leiterin des Kulturressorts der Süddeutschen Zeitung zeigt in diesem Workshop anhand von Beispielen, dass Details nicht redundant, erwartbar, oder immer gleich sein sollten, sondern stattdessen ermöglichen sollten, sich ein Bild im Kopf zu machen. Ein Geruch, Geschmack oder Gegenstand ist wichtig, solange er für die Geschichte, die erzählt wird, eine Rolle spielt. Widersprüche zur Erwartungshaltung zu schaffen, können helfen. Es kommt darauf an, Vergleiche zu finden, die unvergelich sind.

Jedes Kapitel des Workshops bietet

  • ein Tutorial
  • Aufgaben für die Teilnehmer
  • eine Zusammenfassung des Kapitels mit ergänzenden Materialien als Download
  • ein Forum, in dem die Teilnehmer sich über den Inhalt des Workshops austauschen können

Das erwartet Sie im Workshop

Einleitung: Texte anschaulicher machen (10:01 min)

Kapitel 1: Wie man in Details ertrinkt (09:33 min)

Kapitel 2: Wie man Orte beschreibt (12:24 min)

Kapitel 3: Wie man Details überstrapaziert (14:06 min)

Kapitel 4: Wenn Details fehlen (07:07 min)

Kapitel 5: Wider die Klischees (09:44 min)

Kapitel 6: Über Gesten schreiben (13:03 min)

Kapitel 7: Wie Details wirken (08:11 min)

Kapitel 8: Wie man Details lesbar macht (14:51 min)

Dozentin

Course Staff Image #1

Sonja Zekri

Sonja Zekri, geboren in Dortmund, ist nach Studium, Journalistenschule und freier Tätigkeit seit 2001 Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, u.a. als Korrespondentin in Moskau und danach Kairo. Seit 2015 leitet sie mit Andrian Kreye das Feuilleton der SZ.

Einschreiben